Wichtiges zur Langen Nacht der Wissenschaften Nürnberg

Lange Nacht der Wissenschaften
Lange Nacht der Wissenschaften - Chemie

Eintrittskarten

Die Lange Nacht der Wissenschaften an mehr als 100 Vorverkaufsstellen in der Region erhältlich. Für Kurzentschlossene verfügt auch in der Wissenschaftsnacht selbst jeder Veranstaltungsort über eine Abendkasse. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (für Schüler*innen und Studierende).

Besonders familienfreundlich: Mit einem Vollzahler-Ticket können bis zu vier Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden, Kinder unter 6 Jahren haben generell freien Eintritt. Das Ticket berechtigt zum Eintritt in alle teilnehmenden Institutionen, zur Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im gesamten VGN-Netz ab 12 Uhr sowie aller Sonderbuslinien. Um alle Teilnehmer sicher nach Hause zu bringen, werden die Abfahrtszeiten der U-Bahnen ab Nürnberg in alle sechs Richtungen bis 2:30 Uhr verlängert.

 

Sponsoren und Förderer

Die Lange Nacht der Wissenschaften wird ermöglicht im produktiven Zusammenspiel von Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und die Nürnberger Nachrichten begleiten auch in diesem Jahr die Wissenschaftsnacht. Hauptsponsoren sind DATEV, Schaeffler und Siemens. Weitere Partner der Langen Nacht der Wissenschaften sind das Medical Valley und die HERMANN GUTMANN STIFTUNG, die wieder exklusiv das Kinderprogramm fördert.

Kontakt zum Organisation-Team:

Verena Rudert                                                                      Clarissa Grygier

Singerstraße 26                                                                    Singerstraße 26
90443 Nürnberg                                                                  90443 Nürnberg
Tel. 0911 81026-25                                                            Tel. 0911 81026-29
Fax 0911 81026-12                                                            Fax 0911 81026-12
verena.rudert@kulturidee.de                                        clarissa.grygier@kulturidee.de
http://www.nacht-der-wissenschaften.de            

Lange Nacht der Wissenschaften Nürnberg

Lange Nacht der Wissenschaften
Lange Nacht der Wissenschaften - Chemie

Die Lange Nacht der Wissenschaften versteht sich als Veranstaltung für die ganze Familie

Die Welt der Wissenschaft hautnah erleben und einen Blick auf die spannenden Themen werfen können, an denen die Eltern, Kinder, Freunde und Verwandte arbeiten. Schüler bekommen vielseitige Anregungen und Denkanstöße für die eigene Studiums- und Berufswahl. Studien-Absolventen wichtige Kontakte zu Unternehmen und Umsetzungsideen für Ihre Forschungsfelder in der Praxis. Aber natürlich dürfen Sie als Besucher auch einfach nur neugierig sein, an welchen innovativen Lösungen für die brennenden Fragen unserer Zeit geforscht und gearbeitet wird.

„Begeisterung ist die Triebfeder der Forschung“, sagt Prof. Michael Braun, Präsident der Technischen Hochschule Nürnberg.

Und zu Recht dürfen wir Franken stolz darauf sein, dass die beiden technischen Unis der Metropolregion im Spitzen Ranking der Hochschulen europaweit auf Platz 2 und weltweit unter den besten 25 gelistet werden. Und so liegt es nahe, dass man sich zwischen Top-Hochschulen und Top-Unternehmen die Bälle zuspielt. So wirbt das Who-is-who der fränkischen Wirtschafts- und Wissenschaftselite bei der langen Nacht ganz nebenbei auch immer wieder um den cleveren Nachwuchs von Schulen und Hochschulen.

Termin: Samstag, 19. Oktober 2019 von 18 bis 1 Uhr
Location: 130 Veranstaltungsorte im Raum Nürnberg, Erlangen und Fürth

Kinderprogramm: von 14 bis 17 Uhr

 

 

 

  • Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht - Lange Nacht der Wissenschaften von Annette Salomon Fotos Tobias Becker

Lange Nacht der Wissenschaften - Erlanger Stadtmuseum
Lange Nacht der Wissenschaften - Erlanger Stadtmuseum

Über die 9. Lange Nacht der Wissenschaft 2019

Ein Erfahrungsbericht für den Eventcorner von Annette Salomon in Familienbegleitung

Die lange Nacht der Wissenschaften öffnete am 19.Oktober familienfreundlich bereits ab 14:00Uhr ihre Pforten, um Wissenschaft in Nürnberg, Fürth und Erlangen mit allen Sinnen erlebbar und erfahrbar zu machen.

Wir erhielten außergewöhnliche Einblicke in Arbeitsgebiete, Forschungsstätten und Hörsäle der Universitäten. Dabei kamen wir ins Gespräch mit den engagierten Mitarbeitern innovativer Firmen, Institutionen und NGOs, die mit Leidenschaft und Begeisterung über ihre Arbeitsprojekte sprachen. Und wir konnten nebenbei manches Unerwartete, Schöne und Spannende am Rande entdecken und ausprobieren.

Im Vorfeld galt es sich zunächst einen Überblick zu verschaffen. Mit Hilfe des Programmheftes konnten wir aus über 1000 Angeboten von über 300 Institutionen und 8 vorgeschlagenen Touren unsere Favoriten wählen. Für weniger planungsbegeisterte, eher spontane BesucherInnen, gab es sogar die Möglichkeit sich anhand einer CouchpotatoeZ App mit naheliegenden Veranstaltungen überraschen zu lassen. Wir hätten diese App natürlich auch sehr gerne getestet, aber noch funktionierte sie leider nur auf Android Smartphones.

Nach intensivem Programmstudium entschieden wir uns für eine Tour in Erlangen.

Beginnend am Erlanger Stadtmuseum erwartete uns ein Kletterturm. Dieser schloss sich der aktuellen Sonderausstellung „Barriere Sprung “an. Unter der Anleitung von erfahrenen Kletterern konnten Menschen, mit und ohne Handicap, das Klettern ausprobieren.

Lange Nacht der Wissenschaften - Lesebrillen für 1$
Lange Nacht der Wissenschaften - Lesebrillen für 1$

Thematisch ebenfalls angeschlossen war das Projekt „die ein Dollar Brille“. Sie bedeutet eine enorme Steigerung der Lebensqualität für viele arme Menschen auf der ganzen Welt, die unter einer Sehschwäche leiden. Was mit sehr wenig Materialkosten und einer kurzen handwerklichen Ausbildung erreicht werden kann, zeigten uns die ehrenamtlichen Mitarbeiter gleich an Ort und Stelle an zwei Arbeitsplätzen.
Der Erlanger Ingenieur, Martin Aufmuth hat dieses großartige Projekt 2013 konzipiert. Mit dem großen Engagement seiner ehrenamtlichen Mitarbeiter und vielen Spenden konnte schon über 15.000 Menschen eine lebenswertere Zukunft ermöglicht werden. Nebenbei wurden zahlreiche Arbeitsplätze in Entwicklungsländern geschaffen. Wir waren berührt und beeindruckt.

 

Lange Nacht der Wissenschaften - Nachhaltigkeit trifft Altstadt
Lange Nacht der Wissenschaften - Nachhaltigkeit trifft Altstadt

Auf dem Weg zum Marktplatz lockt uns, diesmal ungeplant, ein Lange Nacht Wegweiser in die Altstadtmarktpassage, wo wir einen Blick in das Lesecafé werfen. Unter dem Motto „Nachhaltigkeit trifft Altstadt“ stellt sich dieser Treffpunkt als zentraler Ort für Nachhaltigkeit in Erlangen vor. Klimafreundliche und sehr appetitlich aussehende Nachbarschaftsküche wird hier zusammen mit Lesenswertem angeboten. Ein Treffpunkt für Workshops und Ideenaustausch - ein sympathischer Ort, den wir unbedingt im Hinterkopf behalten wollen.

Lange Nacht der Wissenschaften - Innotruck
Lange Nacht der Wissenschaften -Innotruck

Auf dem Erlanger Marktplatz angekommen erwartete uns High Tech vom Feinsten. Das Bundesministerium für Technik und Bildung stellte hier den InnoTruck unter dem Motto „Technik und Ideen für morgen“ vor. Im riesigen Bauch des Innovations-Botschafters sollten wir erfahren wie lohnenswert es ist, Technologien mit Hilfe von Menschen die forschen und entwickeln, in Produkte und Dienstleistungen zu verwandeln, die unsere Gesellschaft nachhaltig und positiv prägen.

Als Kommunikationsdesignerin war ich komplett begeistert über die exzellente Qualität, mit der die zahlreichen Themen umgesetzt und erlebbar gemacht wurden. Präsentiert werden sie auf 100 qm Ausstellungsfläche auf zwei Etagen. Wir begaben uns auf eine spannende Entdeckungsreise von der Forschung, über die Technologie und ihre Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmach-Angeboten. Es geht dabei um die generelle Bedeutung von Innovation, Digitaler Wirtschaft und Gesellschaft, nachhaltiges Wirtschaften und Energie, Innovative Arbeitswelten, Gesundes Leben, Intelligente Mobilität, Zivile Sicherheit, und Simulation. Man kann hier anschauen, anfassen, zuhören, experimentieren und ausprobieren. Zur Seite standen uns dabei wissenschaftliche Betreuer. Allerdings war es sehr voll und wir konnten uns, bei dem riesigen Ansturm auf der langen Nacht, nicht so wirklich auf die einzelnen Themen einlassen. Das bedaure ich sehr und empfehle allen Interessierten sich unter www.innotruck.de zu informieren.
Man kann diesen wirklich tollen Truck für Schulen, Tag der offenen Tür, Kommunale Veranstaltungen, Verbrauchermessen, Bürger-Dialoge etc. kostenfrei anfordern. Ein phantastisches Angebot, das man unbedingt nutzen sollte. Wirklich toll!

 

Lange Nacht der Wissenschaften - Bücherbasar
Lange Nacht der Wissenschaften - Bücherbasar

Bücherbasar

Auf speziellen Wunsch meiner Tochter ging es nun in Richtung Unibib (=Bibliothek) weiter. Hier konnte jeder auf einem riesigen Bücherbasar günstig Lehrbücher, aber auch Bildbände und sonstige Literatur erwerben.

Lange Nacht der Wissenschaften - Uni Campus
Lange Nacht der Wissenschaften - Uni Campus

Mit etwas schwererem Gepäck fuhren wir stadtauswärts zum Uni-Campus der Technischen Fakultät weiter. Auch hier tummelten sich vor den Gebäuden bereits unübersehbar viele interessierte Menschen. Das mochte auch an der tollen Atmosphäre liegen, die der Heißluftballon der Uni über den nächtlichen Platz verströmte. Einzig schon durch Gas erleuchtet - der Glückliche!

Lange Nacht der Wissenschaften - LNdW- Schaeffler Bio-Hybrid
Lange Nacht der Wissenschaften - LNdW- Schaeffler Bio-Hybrid

„Wie und was Roboter hören und sehen“

ist nur eines der zahlreichen Themengebiete, über das wir uns auf dem Campusgelände informieren konnten. Wir lernten Spannendes über die Forschungsgebiete der Video- und Audiosignalverarbeitung und erhielten einen Einblick in die Signalverarbeitung für humanoide Roboter. Ein Mitarbeiter erklärte uns wie der Roboter Sprecher lokalisiert und deren Stimme in einer akustisch gestörten Umgebung extrahieren kann.

Lange Nacht der Wissenschaften - Technik ohne Grenzen
Lange Nacht der Wissenschaften - Technik ohne Grenzen

Auf dem Weg durch Hörsäale und Infostände blieben wir auch noch am Stand von Technik ohne Grenzen e.V. stehen. Der gemeinnützige Verein hat sich die Verbesserung der Lebensbedingungen in Entwicklungsländern zum Ziel erklärt. Ein sehr schönes Beispiel dafür, wie die Wissenschaftszweige Geisteswissenschaften, Humanmedizin und Gesundheitswissenschaften, Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Technische Wissenschaften zusammenarbeiten. Gemeinsam wollen sie ihr Wissen sinnvoll einsetzen, um anderen Menschen nachhaltig zu helfen.

Lange Nacht der Wissenschaften - LNdW - Schaeffler Holopyramide
Lange Nacht der Wissenschaften - LNdW - Schaeffler Holopyramide

Einer der Hauptsponsoren, die Firma Schaeffler, zeigte als Gast auf dem Gelände, an zahlreichen Ständen wie ihre Technologien dazu beitragen, dass Fahrzeuge signifikant weniger Kraftstoff verbrauchen und immer strengere Emissionsvorgaben einhalten. Außerdem wurden wir darüber informiert, wie konventionelle automobile Motor- und Getriebelösungen, sowie Industrieanwendungen energieeffizienter gemacht werden.

Zudem konnten wir uns über das aktuelle Ausbildungsangebot und die Studienmöglichkeiten und über Jobs und Karriere bei Schaeffler informieren.

Besonders spannend fand ich es wie sie die Anforderungen an die Mobilität von morgen in Fahrzeugkonzepte und Produktideen umsetzt.

Lange Nacht der Wissenschaften - Firma Schaeffler
Lange Nacht der Wissenschaften - Firma Schaeffler

Aufwendig präsentiert wurde uns der Schaeffler Mover in einer beeindruckend futuristischen Holopyramide. Seine Technologie stellt eine flexible und emissionsfreie Plattform für unterschiedlichste Fahrzeugkonzepte dar. Dank elektrischer Radnabenantriebe, einer 90-Grad-Lenkung und modularer Bauweise ist diese kompakte Plattform flexibel für verschiedene Mobilitätslösungen im urbanen Raum einsetzbar.

Ebenso schön und anschaulich präsentiert wurde der Bio-Hybrid, als eine neue Form individueller, urbaner Mobilität.

 

Sie könnte eine der vielen Lösungen sein, die uns auf eine umweltgerechte Zukunft hoffen lassen.

online marketing nürnberg © All rights reserved
// jquery.responsinav.min // // jquery.responsinav.min //